Ihr kennt die junge Frau nicht? Das ist in Ordnung, ich auch nicht. Wie ich darauf komme, darüber zu schreiben? Es ist mal wieder Zeit für den AUFREGER DER WOCHE.

Fangen wir vorne an. Ich blättere, wie fast jeden Tag, durch die Google News. Da sehe ich einen Clickbait Artikel vom Stern: „Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – nun zieht sie Konsequenzen„. Darin wird erstmal beschrieben, wer sie denn überhaupt ist und was sie macht: erfolgreiche Influencerin, Youtuberin etc. Ihr Steckenpferd ist dabei die Rohvegane Ernährung. Wobei, wann und wie ist ein Influencer eigentlich erfolgreich? Nun, anderes Thema.

Im weiteren Text finden wir dann, spärlich gesäht, Fakten: sie wurde dabei erwischt, im Restaurant Fisch bestellt zu haben. Nun verteidigt sie sich mit den folgenden Aussagen:

  • Sie hat 25 Tage Wasserfasten hinter sich (Ich nehme mal an, eine Form des Heilfastens, wo dem Körper nichts außer Wasser zugeführt wird.
  • Ihre Menstruation hat ausgesetzt, sie will ja aber unbedingt irgendwann mal Kinder haben.
  • Ihr Arzt attestiert ihr schwere Hormonstörungen.

Also, halten wir fest: sie setzt sich für 25 Tage einer extremen Mangelernährung aus. Was für Nährstoffe sind nochmal in Wasser enthalten? Daraufhin setzt ihre Periode aus. Wie oft passiert das mit der Blutung noch gleich? Mein letzter Stand ist: so ungefähr einmal im Monat. Wie lang ist noch ein Monat? Meistens länger als 25 Tage. Ich meine auch schon mal davon gehört zu haben, dass der Körper auf Dinge wie extremen Mangel an Nährstoffen reagieren kann. Er kann sich umstellen, anpassen. Die Periode wäre in dieser Situation eine extreme Verschwendung.

Das ist aber eigentlich gar nicht mein Punkt hier. Soll die gute Yvonana doch machen, was sie will. Worüber ich mich aufrege, ist die Art der „Berichterstattung“. Vegan, Gesundheitsprobleme, Abbruch in der Überschrift – und dann nur Schrott im Artikel. Wenn man dazu dann mal weitere Quellen sucht, findet man reichlich – bis auf wenige Änderungen Wortgleich.

Was folgern wir daraus? Hirn anschmeißen! Quellen Vergleichen! Nichts glauben, selber prüfen! Aber nun… Jeder, der diese Zeilen liest, interessiert sich zumindest für die vegane Ernährung, wenn er nicht schon vegan lebt. Das bedeutet, das mit dem Denken und dem Hirn und so habt ihr schon hinter euch. Ich wünsche noch ein schönes Wochenende!