Auch ein neuer Aussteller/Mitwirkender in der Vorstellungsrunde für unser 5. veganes Sommerfest, am 30.06.2019 in Leverkusen ist Siegen Animal Save, die wir ebenfalls ganz herzlich begrüßen. Eine tolle Gruppe aus starken Menschen mit einer wundervollen Intention – äußerst großartig <3 :

„Die Gruppe Siegen Animal Save hat sich im April 2019 neu gegründet und wird Vigils vor Schlachthöfen im Siegerland, Bergisches Land und Sauerland abhalten. Siegen Animal Save gehört mit über 560 Gruppen zur weltweiten Organisation The Save Movement.
The Save Movement hat ihre ursprünglichen Wurzeln in Toronto, Kanada und hat es sich zur kleinen aber wertvollen Aufgabe gemacht, Tieren, in den letzten Augenblicken vor ihrer Schlachtung Respekt, Trost und Liebe zu schenken. Bearing Witness – Zeugnis ablegen über den sinnlosen Tod von gesunden Lebewesen.
Die Organisation hat das Anliegen, mit den Tieren 2 bis 3 Minuten zu verbringen. Diese friedliche Verabschiedung der Tiere nennt man ‘Vigil’, ein Wort aus dem englischen. Die Gruppe wartet – meist in der Früh, wenn die Tiere zum Schlachten geliefert werden – vor den Schlachthöfen. Sobald der Transporter mit den Tieren ankommt, werden die FahrzeuglenkerInnen immer höflich und herzlich mit Schildern gebeten, kurz stehen zu bleiben und der Gruppe wenige Minuten mit den Tieren, die selbstredend im Transportwagen bleiben, zu schenken.
Die AktivistInnen stehen dann einfach vor dem Transporter, nehmen Augenkontakt auf und streicheln, wenn möglich, die Tiere und teilen ihre Bilder und Erfahrungen auf Social Media Kanälen. Als Dankeschön bringen die Aktivisten meist etwas Schokolade, Kaffee oder Kekse für die FahrerInnen mit. Siegen Animal Save ist eine friedvolle Gruppe von TierliebhaberInnen, die den Schlachthäusern gegenüber nicht negativ eingestellt ist. Siegen Animal Save hat keine Probleme mit Schlachthof-BesitzerInnen und -MitarbeiterInnen, denn es ist uns bewusst, dass alle ihre Arbeit machen und ehrliches Geld verdienen möchten.
Mit den Aktionen möchte Siegen Animal Save bei den Menschen das Bewusstsein schaffen, über ihren Konsum von tierischen Produkten nachzudenken und aufzeigen, dass das Produkt auf dem Teller mal jemand war und nicht etwas ist.“

siegen animal save